Benedikt-Schule Visbek
Benedikt-Schule Visbek

Neuigkeiten aus der Benedikt-Schule Visbek

Viele, viele verschiedene Kantenbänder

 

Nach der langen Coronazeit konnte heute am 16.11.2021 wieder eine Betriebsbesichtigung bei REHAU stattfinden. Der Profilkurs in Jahrgang 9 mit Frau Themann wurde von verschiedenen Mitarbeitern herumgeführt: der Ausbilder für die Mechaniker Herr Markus Luzki (ein verwandter Schüler war bei uns mit dabei), der Ausbilder für die elektrotechnischen Berufe Herr Westermann, der Personalleiter Herr Aden und der Ausbildungsleiter Herr Bramlage.

 

Zuerst sahen wir einen Film über die Abläufe bei REHAU, anschließend gab es eine kleine Übersicht über die Standorte und die Produkte der Firma. Im Visbek liegt dabei ein Schwerpunkt auf den Kantenbänder und Rolladen für Schränke.

Bei der anschließenden Führung konnte man die gezeigten Elemente im Film sehr gut im Betrieb wiederfinden. Die Größe der Hallen ist dabei sehr eindrucksvoll

Bei REHAU gibt es 19 Ausbildungsberufe, nicht alle davon können in Visbek gelernt werden. Auf einem Foto gibt es dazu eine Übersicht. Die IHK hat REHAU mehrmals als ausgezeichnete Ausbildungsfirma ernannt.

 

Vielen Dank an REHAU

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. zu Gast an der Benedikt-Schule

 

Am 09. November informierte die hiesige Schulreferentin des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. In einem beeindruckenden Vortrag die Schüler*innen der 10. Klassen der Benedikt-Schule Visbek über die Arbeit des Vereins.

 

Dieser hat es sich zur Aufgabe gemacht, Gräber von Soldaten, Flüchtlingen, Vertriebenen, Bombenopfern, Zwangsarbeitern und Opfern der Konzentrationslager zu pflegen und zu erhalten.

 

Im Zuge des Vortrages wurden die Schüler*innen auch über die diesjährige Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge informiert. Viele der Zehntklässler*innen erklärten sich daraufhin zur aktiven Mithilfe bereit und werden bis Mitte Dezember in der Gemeinde Visbek die Straßensammlung unterstützen.

 

Damit leisten sie ein sichtbares Zeichen für den Frieden und setzen sich ehrenamtlich für unsere demokratische Gesellschaft ein.

 

Quelle: Oldenburgische Volkszeitung, 16.10.2021

Endlich wieder Wangerooge mit 2 Koffern mehr 

Die Benedikt-Schule Visbek fährt wieder mit vier Klassen nach Wangerooge!

 

Endlich konnte nach langer Coronapause die altbewährte Tradition der Benedikt-Schule wiederaufgenommen werden, vor den Herbstferien nach Wangerooge zu fahren. Diesmal fuhren sogar der 5. und 6. Jahrgang mit insgesamt 78 Schülern und Schülerinnen sowie 9 Lehrkräften, weil die Fahrt letztes Jahr ausfallen musste. Zwei Koffern waren allein mit 170 Coronaschnelltests und 100 Mundschutzen gefüllt.


Schon in Harlesiel und auf der Fähre schien die Sonne aus voller Kraft, so dass der positive Beginn der Fahrt gesichert war. Auf Wangerooge konnten wir dann sogar nachmittags noch mit den Füßen ins Wasser, was leider bei einigen Schülern zur Durchnässung bis zum Hals führte. Weitere Programmpunkte unserer Inselwoche waren eine Strandführung, eine Wattwanderung und der Besuch des Nationalparkhauses. Viele Schüler hatten Spaß im Spielehaus, das leider ab Mittwoch geschlossen war. Das Highlight für die Schüler war der Besuch des Schwimmbades Oase mit der langen Rutsche. Es wurde gerutscht, was das Zeug hielt! Zum Abschluss veranstalteten wir am Donnerstag am Strand ein Völkerball- und Fußballturnier für Jahrgang 5, während der Jahrgang 6 das gute Wetter genoss. 


Auch abends wurde Programm gemacht, es gab Modeschauen mit Disco und eine Nachtwanderung durch die Dünen, bei der man die roten Augen des Wangers sehen konnte! Hilfe!


Freitagmorgen zur Abfahrt gab es dann noch diverse Preise für Sauberkeit der Zimmer, die schönste Strandburg, das beste Ergebnis der Inselrallye und für die Modenschau. Auch an diesem Tag hielt sich das gute Wetter. Die letzten Stunden verbrachten wir wieder am Strand, einige der Schüler spielten mit einem älteren Urlauber begeistert Boule.


Auf der Rückfahrt nach Visbek war es im Gegensatz zur Hinfahrt sehr ruhig und entspannt auf der Fähre und im Bus. 

 

-S. Themann-

-A. Vosteen-

Endlich wieder bei Schulz...

Nach fast zwei Jahren mit Corona können nun endlich im Profil Technik die Kooperationen zumindest zum Teil wieder starten.
Die Firma Systemtechnik Schulz hat die schöne Regelung, dass Geimpfte im Gebäude keine Maske tragen müssen. Aus diesem Grund sieht man auf einigen Bildern Mitarbeiter und Schüler ohne Maske.


Herumgeführt wurden wir von Danny Behrendt und Thomas Ratermann. Herr Behrendt hat selbst eine kaufmännische Ausbildung bei Schulz gemacht und ist nun für Einstellungen zuständig. Die Bewerbungsmappe eines Schülers unserer Schule würde also über seinen Schreibtisch gehen. Für technische Auszubildende wäre dann Herr Ratermann als Ausbildungsleiter zuständig.


Während der Führung konnten wir Einblicke in die Motorenwickelei, den Schaltschrankbau, die beiden Lagen mit ihren Systemen und die Ausbildungswerkstatt erhalten. In einer anschließenden Besprechungsrunde wurde z.B. über die Ausbildungsmöglichkeiten bei Schulz referiert. Die Schüler waren sehr interessiert und stellten viele Fragen. Im Februar/März werden wir dann vor Ort eine Wechselschaltung bauen.


Vielen Dank für die Führung!

 

-S. Themann-

 

Termine

 

 04.-08.10.2021 

Fahrt nach Wangerroge

Jahrgang 5 und 6

 

06.-08.10.2021 

Orientierungstage

Jahrgang 8

 

11.10.21 18:00 Uhr Mensa 

Gesamtkonferenz

 

01.11.21 18 Uhr Mensa

Schulvorstand

 

17.11.21 16:30-19 Uhr

Elternsprechtag I

 

22.11.21 16:30-19 Uhr

Elternsprechtag II

 -> alle INFOS dazu, gibt es hier

 

Vertretungsplan

I-Serv

Pinnwand

Schulsozialarbeit

"Wissenswert, lustig, gut, interessant. wichtig"

 

Hier gehts direkt zur Sache: 

Pinnwand Schulsozialarbeit

 

Werk des Monats

Dezember 2021

Daniel Shefer (Klasse 5B)

"Puzzle aus Sperrholz"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Benedikt-Schule Visbek